szmmctag

"Tatjana Rabe - Karriereberatung" ist ein Blog, dass sich mit den Themen Arbeit und Karriere beschäftigt. Die Autorin greift darin aktuelle Fragestellungen aus dem Berufsleben auf, verfolgt Trends in der Arbeitswelt und gibt Tipps rund um die Bewerbung und den beruflichen Erfolg.
  • Nachlese: Personalentwicklung im neuen Seminarzentrum von Moves

    2012-03-16 10 12 19Die vergangene Woche durfte ich mit einem zweitägigen Seminar zum Thema "Personalentwicklung" beenden.  Das Seminar fand am neuen Standort der MOVES GbR statt, der sich mitten im Herzen Berlins am Alexanderplatz befindet. Neben Themen wie Planung der Personalentwicklung, Personalbeurteilungen, Assessment Center, Laufbahnplanung und Potentialanalysen haben die Teilnehmer in Rollenspielen und Testverfahren selbst erfahren dürfen wie die operativen und strategischen Instrumente der Personalentwicklung funktionieren. Besonders gefreut hat mich das große Interesse der Teilnehmer am Thema, die vielen praktischen Fragen und die großartige Motivation. Danke dafür.

  • Wochenstart an der HWR Berlin

    HWR Berlin

    Die neue Woche startet mit einem Lehrauftrag an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.
    Ab morgen werde ich dort den Studenten des 4.Semesters das Thema "Personalmanagement" nahe bringen.
    Freue mich sehr darauf, als Lehrbeauftragte an meiner ehemaligen Uni tätig zu werden.

  • Überforderst Du Dich auch so wie mich?

    Burn-Out und berufliche Überforderung sind Themen, die mir in meiner Arbeit als Karriereberaterin oft begegnen. Dabei sind es meist nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch deren Führungskräfte, die Schwierigkeiten im Umgang mit dieser Situation haben.

    Im Rahmen meiner Abschlussarbeit für den NLP-Master beim Institut für angewandte positive Psychologie und der Zertifizierung beim DVNLP habe ich eine Vorgehensweise entwickelt, wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter dabei unterstützen können, Stress zu reduzieren und eine gemeinsame Basis zu schaffen, von der aus sie an der Belastung arbeiten können. Sie werden dabei von einem Coach begleitet, der beiden Parteien gleichermaßen zur Seite steht.

    master zertifikat

    Hier können Sie in meiner Arbeit lesen: "Überforderst Du Dich auch so wie mich?" - Führungskräfte im Umgang mit gestressten Mitarbeitern (Tatjana Rabe, Januar 2012)
    NLP-Masterarbeit TRabe 20120208 (2)

    Gern stehe ich Ihnen für Fragen rund um das Thema berufliche Überforderung und das Vorgehen zur Prävention zur Verfügung.

     

  • Oktoberneuigkeiten

    Gerade eben erst zurück von meinem zehntägigen NLP-Mastercamp in Spanien, bleibt mir kaum Zeit zum Luftholen.
    Den Koffer voll mit spannenden Erfahrungen, die ich dort mit dem ifapp (Institut für angewandte positive Psychologie) und "The Work" von Byron Katie sammeln durfte, geht es in dieser Woche gleich weiter mit neuen Kursen zum Thema Personalentwicklung im Seminarzentrum Berlin. Ich bin gespannt auf die neuen Teilnehmer, die ich auch im November weiter begleiten werde.

    Salobrena

    - Mein Lieblingsarbeitsplatz im NLP-Mastercamp in Salobrena (Spanien) -

  • Das Image der Ausbildung in der Bankenbranche - Ausseneinsatz

    Am Freitag war ich für ein neues Forschungsprojekt des Deutschen Instituts für Bankwirtschaft bei der Einstieg Abi Messe in Berlin. Ziel war es, Schüler und angehende Studenten nach ihren Berufsperspektiven und Wünschen zu befragen und dabei auch das Image der Ausbildungen im Bankenbereich zu untersuchen.

    Das Forschungsprojekt wird bis März 2012 laufen und mit einer Fachveranstaltung enden, zu der die Ergebnisse präsentiert werden.

    DSC04669_bearb

  • Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen in eCommerce Unternehmen

    Bereits jeder zweite Bundesbürger war schon einmal im Web auf Shoppingtour, so das Ergebnis einer Befragung von BITKOM, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. Und "immer mehr Menschen nutzen die Vorteile des Online-Shoppings." Den Jobs im eCommerce könnte also die Zukunft gehören, betrachtet man die derzeitige Marktentwicklung.

    Für Menschen, die sich für einen Job in diesem Bereich interessieren, ist eine entsprechende Qualifikation unabdingbar. Auch ohne klassisches Informatikstudium bieten sich hier Möglichkeiten: Ein Praktikum im Online Marketing, bei verschiedenen Unternehmen in der Webentwicklungoder ein Aushilfsjob im eCommerce können hilfreich sein, eine angemessene Stelle zu finden. Mithilfe dieser Erfahrungen schaffen sich Studenten und Berufsanfänger einen Wissensfundus an, der ihnen gute Startbedingungen sichert. Aber nicht nur technisch orientierte Aufgaben sind in eCommerce Unternehmen zu erledigen. Sie bieten auch wechselwilligen Professionals neue Betätigungsfelder. Gerade im Einkauf oder in der Logistik werden oft Berufserfahrene gesucht.

    Derzeit bietet zum Beispiel die internetstores AG, die sich weltweit als erste eCommerce Plattform einen Namen im B2C Bereich gemacht hat, Jobs im Einkauf und Jobs im Bereich Logistik an. Die internetstores AG handelt nach dem Börsenprinzip Neuware. Allerdings werden den potentiellen Käufern nicht Aktien, sondern konkrete Markenartikel angeboten. Das Prinzip von Auktionshäusern und Preissuchmaschinen wird dabei elegant verbunden.

    Auch eine freie Stelle in der Webentwicklung wird angeboten. Dafür ist einabgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik beziehungsweise Medieninformatik notwendig oder vergleichbare praktische Erfahrungen im eCommerce und gegebenenfalls eine Ausbildung in diesem Umfeld. Mehrjährige Erfahrungen mit der Umsetzung von Webprojekten oder ein Online Marketing Praktikum verbessern die Einstellungschancen.Unter Online Marketing werden Werbemaßnahmen verstanden, die mit Hilfe des Internets durchgeführt werden. Darunter werden unter anderem Bannerwerbung, Suchmaschinen- oder E-Mail Marketing, Videomarketing und Affiliate Marketing zusammengefasst.

    Arbeiten bei der internetstores AG

    Außerdem können Menschen mit ersten Erfahrungen im WWW Praktika absolvieren. Die Aufgaben bestehen unter anderem darin, Kunden und Händler des Unternehmens zu betreuen, bei PR- und Marketingaktionen mitzuarbeiten, redaktionelle Aufgabenzu übernehmen, wie Produktbeschreibungen erstellen, Blogbeiträge verfassen, Newsletter zu erstellen und die Pflege der Produkt-Datenbank kennenzulernen. Die vergüteten Praktika dauern zwischen drei und sechs Monaten.

    Ein späterer Einstieg ist in fast allen Unternehmen der internetstores AG, die über einen Onlineshop verfügen, möglich. Ob Sportartikel und Sportbekleidung oder Outdoorequipment und Fahrräder - es gibt viele verschiedene Abteilungen in diesem Multishop-eCommerce Unternehmen, die Bedarf an qualifizierten Fachkräften haben. Aber auch generell sind die Aussichten für den ITK-Arbeitsmarkt positiv. Allein im vergangenen Jahr wurden 12.000 Arbeitskräfte in der BITKOM-Branche eingestellt. Damit stieg nach Aussage des Branchenverbandes die Zahl der Beschäftigten auf 848.000 an.

  • Sommerlektüre

    Sommerzeit ist Lesezeit! Daher freue ich mich, an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (Berlin) eine Bachelorarbeit über psychische Belastungen am Arbeitsplatz begutachten zu dürfen. Ein spannendes Thema und hoffentlich eine interessante Arbeit.

    Bachelorarbeit

  • Darf's auch ein bisschen mehr sein?

    Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hat gestern die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, laut der Berufstätige durchschnittlich elf E-Mails am Tag bekommen.

    Elf E-Mails nur? Das hat mich verwundert. Meiner Einschätzung nach liegen sowohl bei meinen Klienten, als auch bei den ehemaligen Kollegen sowie bei Freunden und Bekannten die Zahlen um ein Vielfaches höher. So war ich heute beim Lesen der Karrierebibel erleichtert, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz allein auf weiter Flur bin. Der Autor Jochen Mai hat in seinem aktuellen Artikel diese Umfrage auf die Schippe genommen: "Realsatire – Jeder Berufstätige erhält im Schnitt elf Mails am Tag".

    Treppe und PC
    Die grundsätzliche Frage ist natürlich, wie mit der E-Mail-Flut, die gemäß der Umfrage nur Wenige betreffen soll, umzugehen ist. Warum also gibt es unzählige Ratgeber zum Zeitmanagement und zur Selbstorganisation, wenn es lediglich nur ein "paar" Mails täglich wären?

    Falls Sie noch einen passenden Tipp für die Urlaubslektüre wünschen, empfehle ich Ihnen: "Ich bin dann mal offline: Ein Selbstversuch. Leben ohne Internet und Handy" von Christoph Koch.
    Genauso werde ich es jetzt auch halten - und bin nach dem Lesen meiner täglichen elf E-Mails dann mal offline.

  • Personalentwicklung für die Moves GbR Seminarzentrum Berlin

    Ab Montag startet ein neuer, interessanter Lehrauftrag für mich. Ich doziere über Personalwirtschaft, insbesondere über Personalentwicklung, im Seminarzentrum Berlin von Moves. Ich freue mich auf die angehenden Personalreferenten und Personal- und Organisationsentwickler und bin auf die Zusammenarbeit gespannt!

    Moves GbR Seminarzentrum Berlin

  • Betriebshaftpflicht – Risikomanagement für Start-ups

    Wer als Existenzgründer einer unternehmerischen Idee Leben einhaucht, hat an vieles zu denken. Dabei befindet sich das Thema Versicherungen meist auf den hinteren Plätzen der To-Do-Liste. Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung können nach Ansicht vieler Existenzgründer warten. Hier gilt es allerdings, nicht zu falscher Bescheidenheit zu neigen. Auf manche Versicherung können Sie vielleicht verzichten - die Betriebshaftpflicht gehört nicht dazu.

    Warum ist die Betriebshaftpflichtversicherung gerade für Existenzgründer so wichtig? Ganz einfach – sie deckt Schadenersatzansprüche ab, die im Alltag entstehen können. Insbesondere in Start-ups wird jeder Euro für den Aufbau der Unternehmensstruktur benötigt. Rückstellungen für Schadenersatzansprüche sucht man hier meist vergeblich.

    Gleichzeitig erfüllt die Betriebshaftpflicht noch eine andere Funktion: Unberechtigte Ansprüche werden zurückgewiesen. Daher schlagen Existenzgründer mit der Betriebshaftpflichtversicherung gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits die Regulierung von Haftungsrisiken und andererseits die Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen.

    Neben dem Existenzgründer schützt die Betriebshaftpflicht natürlich auch die Mitarbeiter im Rahmen ihrer betrieblichen Tätigkeit. Ein Tipp für alle Existenzgründer zum Schluss: Die Betriebshaftpflichtversicherung umfasst in erster Linie die gesetzliche Haftung aus den entsprechenden Haftungsnormen, die Gründer insbesondere in Vertragsverhandlungen berücksichtigen sollten.

Kalender
<< < Dezember 2014 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogs blogoscoop Blogverzeichnis

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.